Überflüssiger als der Flughafen BER, umstrittener als Stuttgart S 21: Das Berliner Schloss mit dem Humboldtforum! Wir sind eine Initiative gegen das Stadtschloss Berlin und fordern ein Moratorium.

Kritik der Rekonstruktion

In die Debatte um die Zukunft des Berliner Schlossplatzes haben sich viele Stimmen engagiert, hier sollen nur einige davon genannt werden.

Eine sehr ausführliche und gründliche Aufbereitung der Gegenposition findet man auf den Seiten     http://schlossdebatte.de/

darunter auch eine gute Zusammenfassung der Architektur- und Planungsgeschichte von Philipp Oswalt    http://schlossdebatte.de/?p=246

Auf der Seite     http://kein-schloss-in-meinem-namen.de/

von Christoph Wagner und Nina Brodowski trugen sich in den Jahren 2008 bis 2011 mehrere tausend Gäste persönlich ein mit der Forderung:

Kein Schloss in meinem Namen!

Sie haben gute Gründe:

Wir erklären uns mit dem Schlossnachbau nicht einverstanden, weil…

… er ein Bild von Geschichte und Gegenwart Deutschlands verkörpert, dass wir nicht teilen.

… er sich von der Stadt abwendet.

… das Nutzungskonzept uns nicht überzeugt.

… wir den Prozess seiner Durchsetzung kritisieren.

 

……und viele weitere Stimmen dagegen:

Julius Posener  „Das Schloss wieder aufbauen?“

Wolfgang Pehnt:  „Dagegen, aus Respekt“

Philipp Oswalt:  „Die Geburt der Architektur aus der Fotografie“

Interview mit Adrian v. Buttlar:  „Streitwert des Denkmals“

Buttlar; Dolff-Bonekämper; Falser; Hubel; Mörsch (Hrsg.):

Denkmalpflege statt Attrappenkult