Überflüssiger als der Flughafen BER, umstrittener als Stuttgart S 21: Das Berliner Schloss mit dem Humboldtforum! Wir sind eine Initiative gegen das Stadtschloss Berlin und fordern ein Moratorium.

Mahnwache vor der Baustelle des Berliner Stadtschlosses am 03.10.2013

Zum Tag der Deutschen Einheit am 3. Oktober 2013 werden wir vor der Baustelle des Berliner Stadtschlosses von 14.00 bis 18.00 Uhr eine Mahnwache halten.

Dieses Schloss spaltet Deutschland!
Bis heute hat niemand glaubhaft vermittelt, warum ein Denkmal für den Sieg der Westdeutschen über die Ostdeutschen so ähnlich aussehen muss wie das finstere alte Schloss und über eine halbe Milliarde Euro kosten muss.

Deswegen wiederholen wir unsere drei Forderungen:

Stopp Beton!
Die große Mehrheit der Berliner will kein Geld für das Bauwerk oder seine Fassade spenden. Die eingetriebenen Spendenmittel reichen bei weitem nicht aus, das Vorhaben zu realisieren
Wir fordern, alle Arbeiten sofort einzustellen!

Stopp Verödung!
Als der Bundestag im Jahr 2002 die Entscheidung zum Wiederaufbau traf, war die heutige Belastung der öffentlichen Haushalte nicht abzusehen. Der Bau, aber auch Betrieb und Unterhalt des geplanten Humboldtforums binden erhebliche Mittel und schaden daher der Vielfalt der Berliner Kulturszene.
Wir fordern, keine Steuermittel für das Humboldtforum einzusetzen!

Stopp Sozial-Vereisung!
Die Berliner wünschen sich eine behutsame, partizipative und dezentrale Stadtentwicklung, damit die Chancen für alle Bewohner gerecht verteilt sind, nicht nur in der Bundesrepublik, sondern auch bei den Nachbarn in Europa.
Wir prangern an, das in der Bundeshauptstadt ein Nationaldenkmal für eine halbe Milliarde Euro oder mehr gebaut wird, während überall in Europa Löhne, Renten sowie Kultur- und Sozialausgaben gekürzt werden sollen!

Wir wollen aus der Geschichte lernen. Das bedeutet nicht, dass wir sie wiederholen müssen!